Institut für Musikpädagogik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Unterricht inklusiv gestalten mit Musik

Neues Forschungsprojekt (seit Januar 2019)

Projektbeschreibung:

Im Kontext von Inklusion kommt Musik eine besondere Bedeutung zu. Dies wird vor allem bei einem Verständnis von Inklusion deutlich, das nicht nur unterschiedliche Voraussetzungen der Lernenden hinsichtlich Verhalten, Psyche, Sprache sowie körperlichen und geistigen Fähigkeiten umfasst, sondern auch im Sinne von Prengels "Pädagogik der Vielfalt" (1993) interkulturelle Aspekte in den Blick nimmt. Musikalische Aktivitäten bieten vielfältige Ausdrucks- und Erfahrungsmöglichkeiten – sowohl für einzelne Schülerinnen und Schüler als auch für die Klasse als Gruppe. Obwohl diese Möglichkeiten sich in besonderer Weise im Musikunterricht bieten, können sie auch in Kontexten genutzt werden, die über das Fach Musik hinausgehen, z. B. in anderen Schulfächern oder im Schulalltag. Ausgehend von konkreten Beispielen, wie musikalische Aktivitäten von der Rhythmusschulung, Gruppenmusizieren, Band-, Chor- oder Musiktheaterarbeit bis hin zur Verbindung von Musik und Sprache in inklusiven Settings eingesetzt werden können, entwickeln die Studierenden in diesem Projekt in Seminaren eigene Konzepte für die Unterrichtspraxis und erproben diese in Schulklassen, die in das Projekt eingebunden werden. Dabei werden Ideen des Konzeptes Community Music, aber auch des Klassenmusizierens genutzt, die in besonderer Weise eine erfolgreiche musikpädagogische Arbeit mit einer heterogenen Schülerschaft ermöglichen – gleichgültig, ob mit jungen Geflüchteten, lernbehinderten Grundschülern oder verhaltensauffälligen Mittelschülern. Die entstandenen Unterrichtsbeispiele und didaktischen Materialien werden nach einer Reflexionsphase überarbeitet, weiterentwickelt und anschließend anderen Studierenden sowie (Praktikums-)Lehrkräften über eine Projekt-Website zur Verfügung gestellt und in praxisbezogenen Workshops und Weiterbildungsangeboten präsentiert. Zudem sollen die Kompetenzen von Lehrkräften, die erfolgreich inklusiv mit Musik unterrichten, und die Gestaltung erfolgreicher Seminare in der Musiklehrerbildung untersucht werden.

Projektleitung: Prof. Dr. Alexandra Kertz-Welzel

Projektbeteiligte:

Kooperationspartner: Prof. Dr. Ulrich Heimlich, Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik, LMU München.


Servicebereich
facebook button