Institut für Musikpädagogik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Komparative Musikpädagogik

Komparative Musikpädagogik versucht, durch die Analyse und den internationalen Vergleich Musikunterricht und Musikpädagogik weltweit zu verbessern. Sie reagiert damit auf die Globalisierung und die durch sie entstandenen Herausforderungen, insbesondere das Streben zur internationalen Standardisierung und Marginalisierung von Musikunterricht. Komparative Musikpädagogik versteht sich als kritisches, interdisziplinäres Forschungsgebiet, das einen wichtigen Beitrag zur internationalen Sicherung und Verbesserung musikalisch-ästhetischer Bildung leisten will.

Kontakt: